MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Off-Topic, andere Spiele & Programme, News, etc.
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Di. 18.9.2012 19:02

Da mein Zaskar eventuell geschrottet ist (ich habe immer noch keine Gewissheit), schaue ich derzeit nach einem möglichen neuen Rad.

Hierbei habe ich festgestellt, dass nichts mehr so ist, wie es in den Neunzigern mal war. Fast ausschließlich werden 29" angeboten. In den USA sind 26" quasi nur noch auf dem Gebrauchtmarkt relevant.

Findige Leute haben nun das alte Maß 650B (27,5") wieder aus der Ecke gekramt und es scheint tatsächlich Vorteile zu haben. Geht man davon aus, dass 26" tot ist und 29" diverse Nachteile hat, dürfte 650B tatsächlich eine Chance am Markt haben. Gewissheit hat man aber erst in zwei bis drei Jahren..

Hat sich einer von euch schon damit beschäftigt, oder würde ich hier einen Monolog zu dem Thema halten?
Benutzeravatar
[RdOT]Carados
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 3446
Registriert: Do. 1.8.2002 19:03
Wohnort: MS
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Carados » Di. 18.9.2012 22:40

Die Prophet Damenräder im Ratio sind gut !

:hehehe: :D
sry. konnt grad nicht anders :icon16:
Benutzeravatar
[RdOT]Malagant
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 9712
Registriert: Mi. 24.7.2002 09:44
Wohnort: 1 OG Links
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Malagant » Mi. 19.9.2012 13:31

Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Mi. 19.9.2012 13:33

Das nenne ich mal Zufall.. :silly:
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Mi. 19.9.2012 13:53

Antworten gibt es in dem Artikel nicht, aber die Vermutung deckt sich mit meiner:

26" dürfte tot sein und 650B bietet sich für Fahrer unter 180 cm (und für Bikes mit > 140 mm Federweg) an. Vielleicht verschiebt sich ein Teil des 29"-Marktes wieder Richtung 650B. Wer weiß..

PS: Mein Dilemma ist jetzt schlicht und ergreifend meine Körpergröße von 180 cm und mein angepeilter Federweg von 100 - 120 mm. Was jetzt?
Benutzeravatar
[RdOT]Malagant
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 9712
Registriert: Mi. 24.7.2002 09:44
Wohnort: 1 OG Links
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Malagant » Mi. 19.9.2012 13:54

Erst im nächsten Jahr weisst es wohl genauer. Bis dahin würde ich auf die Dose hören :hehehe:
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » So. 23.9.2012 08:50

Da es mit 650B kaum (insbesondere ausgereifte) Angebote 2013 geben wird und 26" für mich inzwischen in der 3. Reihe steht, tendiere ich derzeit zu einem 29".

Insgesamt gibt es nur wenige Räder, die mir gefallen am Markt. Ich suche einen schlichten Rahmen mit einer hervorragenden Geometrie und dazu eine Ausstattung, die mir zusagt. Gerne würde ich den Rahmen auch einzeln kaufen und mir den Rest selber zusammen schrauben - zum Teil mit Gebrauchtteilen. Einzelne Rahmen sind aber, wenn sie denn überhaupt einzeln angeboten werden, recht teuer.

Da ich auf Cube-Rädern immer sehr gut zurecht kam und sie mir, bis auf die meisten Farbkombinationen, gut gefallen, stellen sie bei meiner Auswahl grundsätzlich die Referenz dar. Preislich sind die Räder aber gemessen an der Ausstattung inzwischen recht teuer.

Der Einsatzzweck wäre bei mir XC bzw. XCM, daher würde meine Wahl derzeit auf eines der folgenden Räder fallen:
Prinzipiell würde sich für mich ein Fully wohl lohnen, aber das sind halt 1.000 € mehr..
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Mo. 24.9.2012 08:23

Das Radon Black Sin 29er 9.0 (2.600 €) taucht nun auch im Angebot auf. Der Preis ist hoch für ein Hardtail, aber die Ausstattung ist auch recht hochwertig.

Eigentlich würde ich immer zu Shimano greifen und kenne mich daher mit SRAM nicht aus. Kann mir jemand von euch etwas zu SRAM X0 und und zu den Bremsen Avid Elixir 9 sagen?
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Mo. 24.9.2012 09:30

Das Radon Radon Black Sin 29er soll es auch noch in anderen Varianten geben, z.B. mit XT-Ausstattung für 2.000 €. Ich werde es mal im Auge behalten.
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Mo. 24.9.2012 09:31

Das Simplon Cirex 29 ist offenbar auch ein feines Fully. Fängt aber wohl erst bei 3.800 € an..
Benutzeravatar
Fut Ura
Hofschmied
Beiträge: 27250
Registriert: Do. 1.8.2002 14:35

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon Fut Ura » Mo. 24.9.2012 10:03

Das ist wohl auch ein Thema wo man Unmengen von Dukaten verbrennen kann :silly2:
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Mo. 24.9.2012 10:59

Ja, durchaus.. Allerdings macht es auch tierisch Spaß, wenn man den Berg rauf oder runter ackert und die Technik einfach nur tut, was sie soll. Da ich in den Neunzigern einige Räder probegefahren bin und viele Produkte an meinem Rad ausprobiert habe, weiß ich die Vorteile eines guten Rahmens und guter Part sehr zu schätzen. Zum Glück kann man so ein Fahrrad einige Jahre fahren. Mein jetziges MTB hat 16 Jahre auf dem Buckel und mein Rennrad 14. Falls mein MTB-Rahmen noch gerettet werden kann, werde ich es auch nicht ersetzen, sondern weiterfahren.
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Di. 25.9.2012 09:10

Das Radon ZR Race 29er 8.0 (1.500 €) sieht sehr interessant aus. Komplett XT und Markenlaufräder (wird man gegebenenfalls bei eBay gut los). Ich würd's mir glatt in blue/lime/white kaufen. Meine Regierung meinte zu der Farbe nur :wurgs: ..
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: 26", 650B oder 29"

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Fr. 12.10.2012 20:29

Fully oder Hardtail? :help:
kawu
Dageschalk
Beiträge: 22345
Registriert: Mo. 13.6.2005 15:53

Re: MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon kawu » Fr. 12.10.2012 21:35

Hardtail
Benutzeravatar
Fut Ura
Hofschmied
Beiträge: 27250
Registriert: Do. 1.8.2002 14:35

Re: MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon Fut Ura » So. 14.10.2012 18:33

kawu hat geschrieben:Hardtail

Sollte in dem Alter noch möglich sein... :heiligenschein: :hehehe:
Benutzeravatar
[RdOT]Quichotte
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 13207
Registriert: Di. 23.7.2002 22:37
Wohnort: Senden (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon [RdOT]Quichotte » Fr. 17.5.2013 22:57

Wo ich den Thread hier gerade sehe: Die Story hatte ein Happy End! :)

Ich hätte mir tatsächlich das Radon ZR Race 29er 8.0 für 1.500 € gekauft, aber zum Glück konnte ich meinen alten Rahmen noch retten.

Die Achse vom Innenlager hat der Schlossermeisterkollege meines Nachbarn "ausgebaut" und die Lagerkugeln entfernt. Als ich den Rahmen wieder in die Hand bekam, waren nur noch die Gewindeschalen mit den Außenschalen der Lager übrig. Interessant wurde die Sache, weil die Lagerschalen aus gehärtetem Stahl sind und sich über Metallsägen und dergleichen kaputtlachen. Eine Flex kann man im Tretlager vom Platz her nicht ansetzen, und auch sonstige Gerätschaften, die man üblicherweise zum Auftrennen der Lagerschalen verwenden würde, passten da nicht rein.

Letzter Ausweg: Dremel! :_)

Für 2 € habe ich mir 10 dünne Dremelscheiben mit Halter besorgt und in eine Bohrmaschine gespannt und nach sage und schreibe 7 Dremelscheiben und 70 Minuten waren die Lagerschalen herausoperiert. :) Die Alu-Gewindeschalen konnte ich dann mit einer normalen Eisensäge auftrennen, verbiegen und entnehmen. Schnell noch mit dem Gewindeschneider das leicht ramponierte Gewinde auf Vordermann gebracht und schon konnte ich mein neues gebrauchte Innenlager und Kurbeln montieren. :)

Ich dachte, ein neues Bike mit neuer Technik wäre auch mal was geiles. Aber als ich meinen treuen Freund wieder in den Händen hielt merkte ich, dass ich unglaublich froh bin, das Rad weiterhin fahren zu können. Da kleben einfach viel zu viele tolle Erinnerungen dran (und jede Menge getrockneter Schweiß)..
Dateianhänge
Zaskar.jpg
Zaskar.jpg (236.46 KiB) 5446 mal betrachtet
Benutzeravatar
Fut Ura
Hofschmied
Beiträge: 27250
Registriert: Do. 1.8.2002 14:35

Re: MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon Fut Ura » Sa. 18.5.2013 11:44

Wieso kannst du Bilder direkt anhängen?
Diskrimidingensbummens ist das....
Benutzeravatar
Roadrunner
Siechenhauswart
Beiträge: 25883
Registriert: Do. 2.9.2004 14:51
Wohnort: Benz-Hausen aka Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon Roadrunner » So. 19.5.2013 22:44

[RdOT]Quichotte hat geschrieben:Da kleben einfach [...] jede Menge getrockneter Schweiß..

Geputzt hast du das Ding also noch nie...! :D
Benutzeravatar
[RdOT]Malagant
Ritter der Tafelrunde
Beiträge: 9712
Registriert: Mi. 24.7.2002 09:44
Wohnort: 1 OG Links
Kontaktdaten:

Re: MTB 2013 (war: 26", 650B oder 29")

Beitragvon [RdOT]Malagant » Mi. 28.8.2013 11:27


Zurück zu „Mal was anderes...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast